Samstag, 18. Juni 2016

Traumschiff "MS Deutschand": Deilmann-Töchter zu hohen Freiheitssttrafen verurteilt

 
Der Name "Deilmann", bekannt durch die gleichnamige Reederei und das ehemalige Traumschiff "MS Deutschland", ist weiter in den Schlagzeilen.
Gegen die ehemaligen Geschäftsführerinnen der Reederei, Gisa und Hedda Deilmann, verhängte gestern das Landgericht Lübeck eine Freiheitsstrafe von je 2 Jahren und 9 Monaten Gefängnis. 
Das Gericht sah den Straftatbestand des Bankrotts, der versuchten Steuerhinterziehung und der falschen eideststattlichen Versicherung als erwiesen an.Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Die Reederei wurde ab 2003 von den Schwestern geführt und hatte 2010 Konkurs angemeldet.
Foto (C): Oliver Asmussen

Keine Kommentare: