Montag, 8. August 2016

AIDA: Hochstapler als "Schiffsarzt"

Ein Krankenpfleger aus Sachsen-Anhalt, der 10 Monate auf einem AIDA Kreuzfahrtschiff als Arzt gearbeitet hat, ist jetzt vom Landgericht Berlin zu 3 Jahren Haft verurteilt worden.
Der 41jährige hatte fünf Jahre als Anästhisist und Intensivmediziner gearbeitet und auf der AIDA nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft etwa 1300 Gäste behandelt. 
In einer Arztpraxis führte er - ohne Beanstandungen - 41 Narkosen durch. Kein Patient kam durch den Hochstapler zu schaden, was wohl auf seine Berufserfahrung als Krankenpfleger zurück zu führen ist.
Die Verurteilung erfolgte wegen gefährlicher Körperverletzung, Titelmissbrauch und Betrug.

Keine Kommentare: